In den 50er Jahren entstand der Hobbyfußballclub "Hydrant", aus dem 1964 die Narrengilde Blau-Gelb hervorging. Schon ein Jahr später, am 2. Mai 1965 wurde hieraus der Karnevals- und Unterhaltungsverein Blau-Gelb Wiebelskirchen, kurz KUV genannt. Der erste Vorsitzende war Sigurd Wagner, ihm folgten Kurt Samson, Manfred Eggert, Hugo Köhl, Otto-Werner Wachter, Rainer Meng, Andreas Detemple und seit 2007 Klaus Jung. 
Übrigens gab es Jahrzehnte früher schon einmal einen Wiebelskircher Fastnachtsverein, den Verein "Eutonia" - dies belegen Unterlagen aus dem Jahr 1886. 1975 trat der KUV dem Verband Saarländischer Karnevalsvereine bei, ein Jahr später wurde er Mitglied im NKA. Der KUV wuchs schnell heran. Immer wieder wurden neue Gruppen gegründet. Unvergessen die Gruppe der KUV-Spatzen, die es bis 1997 gab. 1976 wurde der erste Hofrat des Vereins ernannt, heute zählt die Gruppe stolze 23 Hofräte - eine Gruppe, die den Verein sehr unterstützt. Heute sind beim KUV über 100 Fastnachter aktiv. Der KUV leistet engagierte Jugendarbeit, seine Garden bei Turnieren innerhalb und außerhalb des Saarlandes sehr erfolgreich.

Gesponsert von:

– Anzeige –

Besucherzähler

Heute 42

Gestern 57

Woche 285

Monat 538

Insgesamt 196265

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online